Das ist mir für Trier-Land wichtig: Mit Kreativität und
Kostenbewusstsein gesetzte Ziele erreichen!

1. Wohnen und Arbeiten
Wohnen, Arbeiten und Leben in Trier-Land soll sich positiv weiter entwickeln, um den zukünftigen Anforderungen gerecht zu werden. Dazu gehört ein gesunder Mix aus bezahlbarem Wohnraum, wohnortnahen Arbeitsplätzen und einem attraktiven Vereins- und Freizeitangebot in den Gemeinden. Im engen Dialog mit den Ortsbürgermeistern und Gewerbetreibenden können wir die Lebensqualität für die Familien weiter verbessern. Da die Digitalisierung unser Tun wesentlich beeinflusst, muss für ein leistungsstarkes Netz gesorgt werden.

2. Kinder und Jugendliche fördern
Im Jugendring Trier-Land und in den Jugendpflegestellen haben wir hoffentlich bald wieder hochmotivierte Mitarbeiter/-innen, die sich um die Freizeitgestaltung und Förderung der Kinder und Jugendlichen kümmern. Diese Einrichtungen verdienen unsere besondere Unterstützung bei ihren Aufgaben und der Zusammenarbeit mit den engagierten Vereinen, die den Jugendlichen ebenfalls attraktive Angebote zur Verfügung stellen.

3. Angebote für Senioren erweitern
Unsere Seniorinnen und Senioren haben für Trier-Land viel geleistet. Es ist mir wichtig, dass sie mehr Möglichkeiten erhalten, den "Herbst des Lebens" zu genießen. Hier können spezielle Angebote zum "Mitmachen" das gesellige, kommunikative Miteinander der älteren Bürgerinnen und Bürger fördern. Desweiteren sollten seniorengerechte Wohnformen entstehen, die das tägliche Leben vereinfachen können.

4. Schulen und Bildung verbessern
Bildung ist das größte, bleibende Kapital des Menschen und für die berufliche Karriere wichtig. Wohnortnahe, attraktive Kindertagesstätten und modern eingerichtete Grundschulen mit qualifizierter Nachmittagsbetreuung tragen, aus meiner Sicht, zu einer gut funktionierenden Bildungslandschaft unserer VG bei. Auch das umfangreiche Programm der zahlreichen Volkshochschulstandorte und die Gemeindebüchereien bieten für den Bereich der Weiterbildung beste Gelegenheiten.

5. Feuerwehren weiterhin stärken
Die Freiwilligen Feuerwehren in Trier-Land sind mit ihren 615 Feuerwehrmännern/-frauen, den Jugend- und Bambinifeuerwehren sowie den engagierten Alterskameraden/-innen gut aufgestellt. Ihr ehrenamtlicher Einsatz für den Brandschutz und die Technischen Hilfeleistungen muss weiterhin gestärkt werden. Es gilt in das Feuerwehrwesen weiter zu investieren, um ein hohes technisches Niveau zu gewährleisten und die ehrenamtlichen Feuerwehren weiterhin für Ihren Einsatz zu motivieren.

6. Tourismus als Wirtschaftsfaktor
"Wir wohnen da, wo andere Urlaub machen". Trier-Land hat in den vergangenen Jahren den Tourismus als Wirtschaftsfaktor ausgebaut. Unsere Landschaft, die Historie und die Freizeitmöglichkeiten bieten das Potential uns touristisch zu entfalten. Dank der Touristinformation in Wasserbilligerbrück, den engagierten Hotel-, Pensionen-, Gaststätten-und Restaurantbetreibern sowie den Freizeiteinrichtungen in unserer VG sind zukunftsfähige Strukturen möglich, die den Fremdenverkehr weiter voranbringen können.

7. Kultur- und Vereinsförderung
Sie machen unsere Gemeinden liebens- und lebenswert: die vielfältige Vereinswelt in Trier-Land u.a. mit seinen Musik-, Sport-, Karnevals- und Heimatvereinen. Mit ehrenamtlichem Engagement bieten sie großartige Veranstaltungen und Freizeitaktivitäten an. Ich möchte die Vereine fördern, indem sie in der Verbandsgemeindeverwaltung für ihre Anliegen einen kompetenten Ansprechpartner haben. Auch die vielen Künstler/-innen, für die Trier-Land eine Heimat ist, sollten mehr in den Fokus der Öffentlichkeit gebracht werden.

8. Solide Finanzwirtschaft und Infrastruktur
Ich trete dafür ein, dass wir im Rahmen unserer finanziellen Möglichkeiten und durch das Ausschöpfen von Drittmitteln investigativ voran schreiten. Dabei sind für mich nachhaltige und vernunftorientierte Investitionen in allen Bereichen der VG der richtige Weg. In Anbetracht eines ausgewogenen Kosten-Nutzen-Verhältnisses sind Investitionen in unsere Infrastruktur notwendig um Trier-Land für die Zukunft zu gestalten und zu erhalten.

9. Wasserversorgung & Abwasserentsorgung
Die Wasserver- und Abwasserentsorgung sind zentrale Aufgaben der Verbandsgemeinde. In den letzten Jahren konnte die Wasserversorgung auf ein sehr gutes Fundament gestellt werden. Bei der Abwasserentsorgung wurde durch kontinuierliche Investitionen erreicht, dass heute 99% aller Haushalte an das Abwassernetz angeschlossen sind. Auch in Zukunft stehen Projekte wie z.B. die Abwassergruppe Zemmer, die Kläranlage in Wintersdorf oder der Erhalt unserer Leitungsnetze an. Alles mit dem Ziel, dass Wasser und Abwasser in Trier-Land stets auf einem aktuellen Stand und bezahlbar bleibt.

10. Zusammenarbeit mit Gemeindebürgermeistern & Ortsvorstehern
In Verantwortung für die kommenden Generationen sollten geplante Projekte auf Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit überprüft werden. Darum ist es wichtig, dass die Gemeindebürgermeister und Ortsvorsteher von der Verwaltung mehr Unterstützung erfahren. Sie sind im direkten Austausch mit den Bürgern und wissen über die Situation vor Ort am besten Bescheid. Eine enge Zusammenarbeit auf Augenhöhe zwischen der Verwaltung und den Ortsgemeinden ist zwingend erforderlich.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.